Ricotta-Gnocchi in Salbeibutter

Gnocchi3k

Gnocchi sind Soulfood pur und ein tolles Familienessen. Für uns ein perfektes Gericht, um auch die Kleinsten an einem regnerischen Sonntag mit der Zubereitung der italienischen Nocken zu beschäftigen und diese dann genüsslich im Kreis der Familie zu verspeisen.

Die aufwendige Zubereitung lohnt sich definitiv. Diese zarten und fluffigen Ricotta-Gnocchi sind ein Traum. Und da der Salbei in unserem Garten geradezu wuchert, haben wir sie ganz simpel in einer köstlichen Salbei-Butter geschwenkt.

Aber auch eine fruchtige Tomaten- oder Bolognesesauce können wir wärmstens dazu empfehlen.

 Gnocchi2k

Gnocchi1k

Gnocchi4k

Gnocchi6k

Gnocchi7k


Ricotta-Gnocchi in Salbeibutter

Zutaten für 4 Personen:

300g mehlig kochende Kartoffel

50 g Parmesan

500 g Ricotta

2 Eier

200 g Hartweizengries

Muskat

Salz, Pfeffer

50 g Butter

2 Zweige Salbei

 

Zubereitung:

Kartoffel schälen, waschen und in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten weich garen.

Ricotta, Eier und geriebenen Parmesan mischen und cremig rühren.

Kartoffeln noch heiß durch eine Kartoffelpresse drücken und mit der Ricottamasse und dem Hartweizengries vermengen. Mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen.

Etwas Mehl oder Hartweizengries auf eine Platte streuen und den Teig portionsweise darin zu 1,5 cm dünnen Rollen formen. Je 2 cm breite Stücke von der Rolle abschneiden und mit der Gabel Rillen in den Teig drücken.

In einer Pfanne Butter mit etwas Salz flüssig werden lassen und die Salbeiblätter kurz darin abraten (nicht zu lange, sonst werden sie bitter).

Die Gnocchi portionsweise in kochendes Salzwasser geben. Wenn sie an die Oberfläche steigen, mit einer Schaumkelle entfernen.

Gnocchi in der Salbeibutter schwenken und nach Belieben mit Parmesan betreut servieren.

.

Rezept als Druckversion: Ricotta-Gnocchi in Salbeibutter

 

 

 

 

 

One thought on “Ricotta-Gnocchi in Salbeibutter

Comments are closed.