Thunfisch-Steak auf Knoblauch-Zuckerschoten

Tuna Steak2.k.jpg

Ein gutes Thunfischsteak kann man jedem Gast servieren, der ansonsten wenig für Fisch übrig hat. Denn seine Konsistenz  sowie der Geschmack ähneln eher einem zarten Stück Kalbsfleisch mit leicht salziger Note.

Wichtig ist, dass der Thunfisch super frisch ist und nur sehr kurz von jeder Seite gegrillt wird, so dass er innen noch roh und schön saftig bleibt.

Auf gebratenen Zuckerschoten (auch Kaiserschoten genannt), die mit Knoblauch verfeinert werden und geschmorten Rispentomaten kann das Steak des beliebten Meeresbewohners bestens punkten.

Denn bei diesem Gericht gilt definitiv das Motto: „Weniger ist Mehr“ oder „Minimum Input, Maximum Flavour“.

Lasst es euch schmecken!

Eure Marco & Alex

P.S. Der hübsche Teller ist übrigens von Churchill1795*, auf dem der Thunfisch ganz wunderbar zur Geltung kommt.

Tuna Steak.k

Tuna Steak4.k

Tuna Steak2.k


Thunfisch-Steak auf Knoblauch-Zuckerschoten

Zutaten für 2 Personen:

2 Thunfisch-Steaks

200g Zuckerschoten

1 Knoblauchzehe

10 Rispentomaten

Olivenöl

Pfeffer, Salz

Zubereitung:

Rispentomaten in eine Auflaufform geben, mit Olivenöl beträufeln und mit Pfeffer und Salz würzen.  Tomaten ca. 15 Minuten im Backofen bei 200 °C schmoren, bis sie leicht aufplatzen.

Zuckerschoten mit etwas Olivenöl in einer Pfanne 1-2 Minuten anbraten. Mit Pfeffer und Salz würzen. Knoblauch pressen und in die Pfanne geben, kurz durch schwenken und warm halten.

Thunfisch mit Olivenöl einreiben und bei sehr großer Hitze ca. 1-1,5 Minuten pro Seite grillen, so dass der Thunfisch innen noch roh ist.

Die Steaks in Tranchen schneiden, mit Pfeffer würzen und mit den Zuckerschoten und Rispentomaten auf einem Teller anrichten.

.

Rezept als Druckversion: Thunfisch-Steak auf Knoblauch-Zuckerschoten

*Werbung zwecks Verlinkung und Markennennung

 

3 thoughts on “Thunfisch-Steak auf Knoblauch-Zuckerschoten

    1. Hallo Leon, Fenchelgrün kann ich mir zu Thunfisch nicht so gut vorstellen. Ich würde Olivenöl, Pfeffer, Salz und etwas Rosmarin zum Einlegen bevorzugen. Dann einfach eine Gremolata aus Knoblauch, Olivenöl, Zitronenschale und gehackter Petersilie machen und nach dem Grillen über den Thunfisch geben – total lecker 🙂 Hier der Link zur Gremolata: https://flavouredwithlove.com/2017/02/01/surfn-turf-spiesse-mit-gremolata/

      LG, Alex

Schreibe eine Antwort zu Recipettes Antwort abbrechen