Surf’n Turf-Spieße mit Gremolata

Surf'nTurf Spieße7.k.jpg

Surf’n Turf ist ein populäres Gericht aus den USA, bei dem Fleisch mit Meeresfrüchten kombiniert wird. Damals wegen seiner Dekadenz als Kitsch abgetan, gilt diese Kombination heute als absolutes Must-Have auf jeder guten Speisekarte.

Für unseren neuen Holzkohle-Grill, der speziell zum Grillen für Spieße entwickelt wurde, bieten sich Surf’n Turf Spieße geradezu an.

Wir haben dazu Rinderfilet mit Riesengarnelen kombiniert und anschließend mit einer Gremolata bestreut. Gremolata ist eine Kräuter-Würzmischung der lombardischen Küche, die aus nichts weiterem als Petersilie, Knoblauch und Zitronenschale besteht, die beiden Spieße-Komponenten geschmacklich aber bestens komplimentiert.

 Rinderfilet.k.jpg

Surf'nTurf Spieße1.k.jpg

Surf'nTurf Spieße2.k.jpg

Gremolata.k.jpg

Surf'nTurf Spieße5.k

Surf'nTurf Spieße6.k


Surf’n Turf-Spieße mit Gremolata

Zutaten für 8 Spieße (4 Personen):

1 Rinderfilet a 400g (z.B. von Der Vogelsberger)

16 Riesengarnelen

Chiliflocken

Olivenöl

Pfeffer, Fleur de Sel

Gremolata:

½ Bund Petersilie

2-3 Knoblauchzehen

Schale einer Bio-Zitrone

Zubereitung:

Für die Gremolata die Petersilie und den Knoblauch fein hacken, Zitronenschale abreiben und gut vermischen.

Die Garnelen mit Olivenöl, Pfeffer, Fleur de Sel und Chiliflocken marinieren.

Das Rinderfilet in feine Streifen schneiden und mit Olivenöl, Pfeffer und Fleur de Sel marinieren.

Abwechselnd Rinderfilet und Garnelen auf Spieße stecken und von jeder Seite ca. 1-2 Minuten über Holzkohle grillen.

Die Spieße mit der Gremolata bestreuen und genießen.

.

Rezept als Druckversion: Surf’nTurf-Spieße mit Gremolata