Hotel-Tip: Villa Le Maschere, Toskana

Le Maschere5.k

Die Toskana ist aufgrund ihrer bezaubernden Landschaft, hervorragender Weine, köstlichen Gerichte und historischen Schätzen immer eine Reise wert.

Wer etwas abseits vom Tourismus Ruhe sucht, aber trotzdem Städte wie Florenz oder Pisa besichtigen möchte, ist in der Villa Le Maschere genau richtig.

Das zauberhafte 5-Sterne Hotel liegt in den Hügeln des Mugello mit Blick auf den Bilancino See und ist nur eine halbe Autostunde von Florenz entfernt. Die beeindruckende Villa aus dem 16. Jahrhundert beherbergte damals Könige, Päpste und Künstler, deren Kunstschätze sich noch heute in vielen Räumen bewundern lassen. Eine großzügige italienische Parkanlage mit 2 Pools sowie ein exklusiver Wellnessbereich laden zum Entspannen und Träumen ein. Auf der sonnigen Terrasse genießt man bei einen Latte Macchiato oder Espresso einen fantastischen Blick auf die sanften Hügel der Toskana.

Das gemütliche Restaurant bietet regionale und saisonale Küche sowie erstklassige Weine aus der Region. Unbedingt probieren sollte man das cremige Steinpilz-Risotto und das Bistecca alla Fiorentina, ein saftiges Porterhouse Steak vom toskanischen Chianina Rind. Die freundlichen und zu Späßen aufgelegten Kellner sorgen außerdem für eine entspannte und lockere Atmosphäre. Auch Kinder sind herzlich willkommen und werden mit  Extragerichten, die nicht auf der Speisekarte stehen, verwöhnt.

Die sehr geschmackvoll eingerichteten Zimmer sowie der erstklassige Service des Personals sorgen dafür, dass man sich in der Villa Le Maschere sehr wohl fühlt.

Ein tolles Extra ist der kostenlose Shuttle-Service nach Florenz, den man unbedingt in Anspruch nehmen sollte.

Le Maschere6.k

lemaschere9.k

Le Maschere7.k

 

Le Maschere11.k

Le Maschere9.k

Le Maschere10.k

Le Maschere3.k

Le Maschere.k

.

Welche Orte man in der Umgebung besichtigen sollte:

Scarperia

Das toskanische Städtchen Scarperia ist nur 10 Minuten von der Villa Le Maschere entfernt und berühmt für seine Messerherstellung.  In kleinen Läden werden handgefertigte Messer aller Art mit edlen Holzgriffen wie Olivenholz geboten, aber auch hübsche kupferne Töpfe und praktisches Küchenzubehör (Raviolirädchen) sind hier zu finden.

Die familiengeführte Trattoria  Il Torrione ist ideal für ein gemütliches Mittagessen. Das Fritto Misto, frittierte Calamari, Garnelen und Fisch und das Oktopuscarpaccio sowie die hausgebackenen gefüllten Pesche (Pfirsiche) sind besonders zu empfehlen.

scarperia.k

scarperia4.k

scarperia5.k

scarperia3.k

scarperia2.k


Florenz

Florenz ist zwar immer von Touristen überfüllt, aber dennoch einen  Besuch wert. Wer die Hauptattraktionen wie den Dom der Kathedrale Santa Maria del Fiore oder die Uffizien besichtigen möchte, sollte sich die Tickets im Internet vorbestellen, ansonsten muss man mehrere Stunden anstehen.

Ganz ohne Warteschlange lassen sich die Ponte Vecchio oder Michelangelos David, der schönste Mann Italiens, besuchen.

Was sich kein Foodie entgehen lassen sollte ist der Mercato Centrale, die größte Markthalle von Florenz. Ob frischer Fisch, Fleisch aus der Region, saisonales Gemüse, würzige Käsesorten oder feine Delikatessen wie Trüffel oder beste Olivenöle, hier wird ein grenzenloses Angebot an frischen Lebensmitteln geboten. Im ersten Stock der aus Glas und Gusseisen erbauten Halle findet man zahlreiche Stände, die zum Lunch einladen. Ob knusprige Pizza aus den Holzhofen, edle Trüffelsandwiches, frische Pasta, Meeresfrüchte oder süße Cannoli, hier kommt jeder Genussmensch auf seine Kosten.

firenze3.k

firenze9.k

firenze6.k

firenze5.k

 

Buccellato Lucca

firenze.k

firenze2.k


Pisa

Dem schiefen Turm von Pisa sollte man unbedingt einen Besuch abstatten. Seit einigen Jahren darf man diesen wieder besteigen, sollte allerdings schwindelfrei dafür sein. Von oben genießt man einen herrlichen Blick über das mittelalterliche Pisa. Aber nicht nur der einzigartige Turm, sondern auch der Dom und das Baptisterium auf  der Piazzia dei Miracoli sind sehr beeindruckend und definitiv eine Besichtigung wert.

Pisa.k

pisa3.k

pisa2.k


Lucca

Lucca zählt mit seinen zahlreichen Kirchen und dem historischen Stadtkern zu den schönsten Städten der Toskana. Auf der 4 km langen Stadtmauer kann man heute noch flanieren und auf die hübschen Gässchen der Heimatstadts des Komponisten Puccini schauen.

Was man in Lucca unbedingt probieren sollte ist ein Buccellato, ein mit Rosinen und Anis verfeinertes süßes Brot, was traditionell hier gebacken und besonders zu Feierlichkeiten mit einem Gläschen Vin Santo genossen wird. Ein italienisches Sprichwort besagt sogar: Chi viene a Lucca e non mangia il buccellato è come non ci fosse mai stato („Wenn jemand sagt er war in Lucca, hat aber kein Buccellato gegessen, kann er nicht behaupten, dass er hier gewesen ist!“)

lucca3.k

lucca4.k

lucca2.k

lucca.k

 

Kommentar verfassen