Provencialischer Lammeintopf aus dem Dutch Oven

Lammeintopf Dutch Oven6

Ein Eintopf ist das ideale Gericht, um viele Gäste satt und glücklich zu machen. Zwar bedarf es etwas Vorbereitungszeit, aber dann kocht sich das Essen ganz von selbst und man kann sich schon mal um den Aperitif und die Gäste kümmern.

Unseren provencialischen Lammeintopf haben wir im Dutch Oven zubereitet (erhältlich hier). Der gusseiserne Topf, der mit Holzkohle von oben und unten befeuert wird, erlaubt schonendes Garen und macht dadurch das Fleisch besonders zart und saftig.

Mediterranes Gemüse, frische Kräuter sowie Süßkartoffel ergänzen sich bestens mit dem zarten Lammfleisch und machen diesen Eintopf a la Provence zu Soulfood pur.

Dazu passt dieser Rotwein.

Lammeintopf Dutch Oven

Lammeintopf Dutch Oven3

Dutch Oven

Lammeintopf Dutch Oven4

Lammeintopf Dutch Oven5

Lammeintopf Dutch Oven7

Lammeintopf Dutch Oven8


Provencialischer Lammeintopf aus dem Dutch Oven

Rezept für 4-6 Personen:

1500 g Lammgulasch

300 g Schalotten

2 Zucchini

1 Aubergine

2 Süßkartoffeln

250 ml Rotwein

250 ml Brühe

800 ml stückige Tomatensauce

8 Zweige Thymian

2 Zweige Rosmarin

4 Zehen Knoblauch

Olivenöl

Zubereitung:

Die Schalotten und den Knoblauch fein hacken. Die Zucchini, Aubergine und Süßkartoffeln in mundgerechte Stücke schneiden.

Den Dutch Oven von unten mit Holzkohle(ca. 10 Stück) befeuern. Wenn der Topf heiß ist, das Lammgulasch mit den Zwiebeln in etwas Olivenöl anbraten. Mit Pfeffer und Salz würzen und anschließend mit Rotwein und Brühe ablöschen. Den Topf schließen und 12 glühende Kohlen auf dem Deckel verteilen.

Nach einer halben Stunde die Tomatensauce, den Knoblauch, das Gemüse und die Kräuter hinzufügen und nochmals 1 Stunde garen lassen.

Kochzeit insgesamt: 1,5 Stunden

 

Rezept als Druckversion: Provencialischer Lammeintopf

 

2 thoughts on “Provencialischer Lammeintopf aus dem Dutch Oven

  1. Das sieht super aus. Das wäre was für den Campingplatz. Habe allerdings keinen Dutch Oven. Würde aber auch aus einem normalen Topf schmecken. 😉

Comments are closed.