Muschelnudeln mit Ricotta und Spinat

DSC01775

Ricotta und Spinat ist nicht nur für eine herzhafte Tarte eine tolle Kombination, sondern macht sich auch bestens als Füllung für große Muschelnudeln.

Von einer leckeren Tomatensauce umgeben, kann man Spinat so auch Kindern schmackhaft machen, die das grüne Blattgemüse sonst eher meiden.

Daher ist dieses Rezept sehr familienfreundlich und auch im stressigen Alltag gut machbar. Wer absolut keinen Spinat mag, füllt die Nudeln einfach nur mit Ricotta und hat so immer noch ein fantastisches Abendessen.

DSC01757

DSC01762

DSC01800

DSC01805


Muschelnudeln mit Ricotta und Spinat

Zutaten für 2-3 Personen:

250 g Muschelnudeln

500 g Spinat

¼ L Gemüsebrühe

250 g Ricotta

1 Knoblauchzehe

2 Zwiebeln

250 ml passierte Tomaten

1 Dose stückige Tomaten

½ Bund Petersilie

2 TL Zucker

1 TL gekörnte Brühe

200 g geriebenen Mozzarella

Muskat

Zubereitung:

Für den Spinat eine Zwiebel in Olivenöl anbraten und die geputzten Spinatblätter hinzugeben. Mit ¼ L Gemüsebrühe auffüllen und leicht köcheln lassen, bis der Spinat zusammenfällt. Den Spinat in einem Sieb abtropfen lassen und gut ausdrücken.

Für die Tomatensauce den Knoblauch und eine Zwiebel fein hacken und in etwas Olivenöl anbraten. Passierte und stückige Tomaten hinzugeben und aufkochen lassen. Petersilie ebenfalls fein hacken und in die Sauce geben. Mit Zucker, gekörnter Brühe und Pfeffer abschmecken.

Die Muschelnudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen und beiseite stellen.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den ausgedrückten Spinat fein hacken und mit dem Ricotta vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Die Tomatensauce in eine Auflaufform füllen. Die Spinatmischung in die Muschelnudeln geben und diese in die Tomatensauce setzen. Die Nudeln mit dem geriebenen Mozzarella bestreuen und ca. 20 Minuten im Ofen backen.

Rezept als Druckversion: Muschelnudeln mit Ricotta und Spinat

 

 

 

 

 

One thought on “Muschelnudeln mit Ricotta und Spinat

Comments are closed.