Schoko-Pistazien-Kuchen

 

Schoko-Pistazienkuchen3.k

Dieser leckere Schokokuchen wirkt auf den ersten Blick recht einfach, verbergen sich darin doch drei ganz besondere Zutaten, die ihn besonders fluffig und köstlich machen.

Cremiger Ricotta macht den Kuchen unglaublich leicht und locker in seiner Konsistenz, während der Rohrzucker ihm eine angenehme Karamellnote verleiht.

Die Pistazien sorgen zudem nicht nur für einen angenehmen Crunch, sondern für einen leicht salzigen Geschmack, der besonders gut mit der Schokolade harmoniert.

Ein perfekter, schnell gemachter Kuchen für die sonntägliche Kaffeetafel, den man sich trotz aller guten Vorsätze ganz ohne schlechtes Gewissen ab und zu gönnen sollte.

Schoko-Pistazienkuchen2.k

Schoko-Pistazienkuchen.k

Schoko-Pistazienkuchen3.k


Schoko-Pistazien-Kuchen

Zutaten für eine Ringform:

300g Ricotta

3 Eier

150 g Rohrzucker

200g Mehl

1 Päckchen Backpulver

250 g dunkle Schokolade

100 g geschälte Pistazien

Zubereitung:

Backofen auf 180 °C vorheizen.

Eier, Zucker und Ricotta schaumig rühren. Mehl mit Backpulver mischen und unterheben.

Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen, abkühlen lassen und mit dem Teig verrühren.

Die Pistazien vorsichtig unter den Teig heben.

Eine Ringform gut fetten und den Teig einfüllen.

Den Kuchen ca. 35-40 Minuten backen (Stäbchenprobe machen).

Nach Belieben mit Puderzucker bestreuen.

.

Rezept als Druckversion: Schoko-Pistazien-Kuchen

.

Rezept leicht abgewandelt von www.emikodavies.com