Zitronen-Thymian-Gugelhupf

zkuchen6k

Zitronen und Thymian sind eine unschlagbare Kombination und sind die perfekten Zutaten für Fischgerichte oder Pasta. Aber ob sie auch in einem süßen Kuchen harmonieren? Und ob.

Das Rezept der britischen Fernsehköchin Nigella Lawson überzeugt auf ganzer Linie.

Sie selbst nennt die Thymiannote im Kuchen betörend und rät, sich nicht von der Menge abschrecken zu lassen.

Wer dennoch skeptisch ist, kann den Thymian im Teig einfach weglassen und diesen nur für den Guss verwenden.

Alles in allem ein sehr saftiger und köstlicher Kuchen, der besonders Zitronenkuchenliebhaber wie uns glücklich macht.

ZKuchenk.jpg

zkuchen4k

zkuchen2k


Zitronen-Thymian-Gugelhupf

Zutaten für eine Gugelhupf-Form:

200 g Butter

250 g Zucker

450 g Mehl

3 Eier

1 Päckchen Backpulver

2 Bio Zitronen

5 Zweige Thymian

250 ml Buttermilch

120 g Puderzucker

Zubereitung:

Backofen auf 180 °C vorheizen.

Butter mit Zucker schaumig rühren. Eier, Buttermilch und Schale beider Zitronen hinzufügen und untermengen. Mehl mit Backpulver mischen und ebenfalls in den Teig einarbeiten. Die Blättchen von 2-3 Zweigen Thymian abzupfen und vorsichtig in den Teig rühren.

Gugelhupf-Form gut fetten und mit Paniermehl ausstreuen. Teig einfüllen und ca. 50 Minuten backen (Stäbchenprobe machen).

Den Kuchen abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen. Den Puderzucker mit etwas Zitronensaft mischen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist und den Kuchen damit bestreichen. Mit den restlichen Thymianzweigen bestreuen.

.

Rezept als Druckversion: zitronen-thymian-gugelhupf1

.

Rezept aus dem Buch: Das Glück zu Kochen von Nigella Lawson