Apfeltarte / Apple Pie

DSC00183

Endlich Apfelzeit. Obwohl das beliebteste deutsche Obst bei uns ganzjährig zu erhalten ist, freut man sich doch darauf, wenn die Bäume im Herbst voller saftiger Äpfel hängen, die nicht nur frisch vom Baum genascht werden dürfen, sondern sich auch liebend gerne auf einem Kuchen sehen lassen können.

Diese französische Apfeltarte aus dem Buch Meine fabelhafte Bistroküche ist für mich genau richtig. Die Kombination aus knusprigem Mürbeteig und den saftigen Äpfeln ist hier perfekt gelungen und wird einem in der Herbstzeit viele Kaffee- und Kuchen-Nachmittage versüßen.

It is finally apple season again. Although the most popular German fruit is available all year round, I am happy when the trees are hanging full of juicy apples during fall, which can not only be nibbled fresh from the tree, but are also great on a pie.

This French apple pie from the book Meine fabelhafte Bistroküche is just right for me. The combination of crispy shortcrust and the juicy apples fits perfectly here and will brighen many coffee and cake afternoons during fall.

DSC00173

DSC00175

DSC00186

DSC00190

Rezept für eine Tarteform

Mürbeteig:

200 g Weizenmehl

50 g Zucker

1 Prise Meersalz

125 g kalte Butter

1 Eigelb

Belag:

1 kg säuerliche Äpfel (Boskopf)

75 g Butter

3-5 EL Zucker

2 EL Zitronensaft

2 EL Aprikosenkonfitüre

Zubereitung:

Für den Mürbeteig das Mehl, den Zucker, 1 kräftige Prise Meersalz und die kalte Butter in Flöckchen in eine Rührschüssel geben und mit den Fingern zu Streusel verarbeiten. Das Eigelb und 1 EL Wasser hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Für 30 Minuten kühl stellen.

Backofen auf 200°C vorheizen. Tarteform mit Butter einfetten und den Teig darin gleichmäßig verteilen und einen Rand hoc hziehen. Teig mit Backpapier abdecken und im Ofen ca. 15 Minuten vorbacken.

Für den Belag die Äpfel schälen und entkernen. Die Hälfte der Äpfel klein schneiden und in einen Topf geben. 50 g Butter, 2 EL Zucker und 4 EL Wasser hinzugeben und alles für 10 Minuten zu einen stückigen Kompott kochen.

Die übrigen Äpfel in dünne Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln, so dass sie nicht braun werden.

Tarteform aus dem Ofen nehmen und das Backpapier entfernen. Apfelkompott auf dem Teig verteilen und die Apfelscheiben rosettenförmig darauflegen. Die übrige Butter in Flöckchen darauf verteilen und den übrigen Zucker darauf streuen.

Die Tarte im Ofen für 30 Minuten backen, bis die Apfelspalten leicht bräunen. Tarte aus dem Ofen nehmen und mit Aprikosenkonfitüre bestreichen.

Recipe for a tart tin

Shortcrust:

200 g of wheat flour

50 g sugar

1 pinch of sea salt

125 g cold butter

1 egg yolk

Filling:

1 kg tart apples

75 g butter

3-5 tablespoons sugar

2 tablespoons lemon juice

 2 tablespoons apricot jam

Directions:

For the shortcrust mix flour, sugar, 1 pinch of sea salt and the cold butter and use your fingers to crumble. Add the egg yolk and 1 tablespoon water and knead into a smooth dough. Cool  for 30 minutes.

Preheat the oven to 200°C. Grease tart tin with butter and spread the dough and form a rim. Cover dough with baking paper and pre-bake the pie for about 15 minutes.

For the filling, peel and core the apples. Cut half of the apples into small pieces and place them in a small pot. Add 50 g butter, 2 tablespoons sugar and 4 tablespoons of water and cook for 10 minutes to a chunky compote.

Cut the remaining apples into thin columns and sprinkle with lemon juice so they do not turn brown.

Remove pie from the oven and remove the baking paper. Spread apple compote on the dough and arrange the apple slices in a form of a rosette. Spread the remaining butter in small pieces on the apples and sprinkle with the remaining sugar.

Bake the pie in the oven for 30 minutes, until the apple slices slightly brown. Remove from the oven and brush with apricot jam.

 

 

One thought on “Apfeltarte / Apple Pie

Comments are closed.